Notice: wpdb::prepare wurde fehlerhaft aufgerufen. Die Abfrage enthält nicht die korrekte Anzahl von Platzhaltern (2) für die Anzahl der übergebenen Argumente (3). Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 4.8.3 hinzugefügt.) in /customers/e/4/6/travel-the-earth.de/httpd.www/wp-includes/functions.php on line 4041 Shark Bay - Travel the Earth

Delfine in der Shark Bay

Die besonders bei Reisenden beliebte Shark Bay bekam ihren Namen aufgrund der 28 Haifischarten die hier vorkommen, aber nicht nur das, es gibt Schildkröten, Rochen, Wale, Delfine und die unterschiedlichsten Fischarten. Das erste Ziel hier ist der Hamelin Pool, zum Schutz der sogenannten Stromatolithen, welche aus Cyanobakterien bestehen, ist das Betreten dieses wunderschönen Wassers nicht gestattet. Diese Bakterien sind fast identisch mit den Mikroorganismen welche vor 3,5 Millionen Jahren lebten und die Grundlage für höhere Lebensformen bilden. Es führt ein kleiner Steg über das Wasser, von welchem die Stromatolithen, besonders bei Ebbe, sehr gut sichtbar sind.

shark-bay_05
Stromatolithen

Das touristische Highlight der Shark Bay sind die wilden Delfine von Monkey Mia (Wirklich wild, wir achten sehr darauf keine Zoos, Aquarien usw. zu unterstützen). Gegen zehn Dollar kann man hier bei der Fütterung dabei sein, wer Glück hat, muss sich den Platz nur mit wenigen Leuten teilen. Der Rekord liegt bei über 700 (!) Zuschauern. Vom Steg aus kann man die Delfine gut von oben sehen, direkt vom Wasser aus hat man auch die Möglichkeit selber einen Fisch zu verfüttern. Die schönen Meeressäuger kommen morgens gegen 8.00 Uhr an den Strand um sich einen Fischsnack abzuholen, manchmal auch noch öfter am Tag, in diesem Fall wird dies über eine Lautprecheranlage angekündigt. Anhand ihrer Rückenflossen sind de Delfine identifizierbar, daher wissen die Mitarbeiter, die Ihnen Namen gegeben haben,  jeweils welches Tier angeschwommen kommt. Auch die Pelikane haben mitbekommen, dass es hier ohne Mühe Fisch abzuholen gibt, diese werden von den Mitarbeitern weg vom Meer gelockt und am Strand gefüttert.

shark-bay_03
Monkey Mia

Der Eagle Bluff ist für uns der schönste Lookout des Gebiets, das Wasser ist relativ flach, so dass man des Öfteren Meerestiere beobachten kann.
Den Shell Beach würde ich als einen der Sehenswertesten weltweit bezeichnen. Die Bilder von dem schneeweißen, nur aus Muscheln bestehenden Shell Beach Strand sind bekannt, zuerst dachten wir, dass nur an ein paar Stellen hier Muscheln hat und einfach geschickt fotografiert wurde. Das ist zum Glück nicht der Fall, es ist wirklich alles voller Muscheln, soweit das Auge reicht!

shark-bay_01
Shell Beach
shark-bay_04
Shell Beach